BFDK005 Die Ausbildung - Teil I

Eine neue Woche, eine neue Folge ‚ein Bier für die Küche‘ und eure zwei Küchen-Boys wagen sich an eins der ganz großen Themen das die Gastronomie schon seit Ewigkeiten beschäftigt: Der Nachwuchs und warum es anscheinend immer unattraktiver für junge Menschen wird, die Ausbildung zur Köchin und zum Koch zu absolvieren. Das Thema ist trotz sehr intensiver Vorbereitung nicht mal eben nebenbei in ner Stunde abgefrühstückt, deshalb gibt es hier zunächst den ersten Teil in dem es darum geht, sich der Ausbildung als Ganzes zu nähern, strukturelle Probleme aufzuzeigen und auch mal harte Fakten auf den Tisch zu bringen. Was hält die Einzelne und den Einzelnen von der Ausbildung ab? Warum brechen so viele ihre Lehre vorzeitig ab?

Strukturen in der Gastronomie verändern sich. Es bewegt sich immer mehr in die Richtung, dass nicht mehr nur gelernte Mitarbeiter_innen in Küchen arbeiten sondern dass es mehr und mehr um automatisierte und vereinfachte Abläufe geht, in denen es nur noch einen oder wenige ausgebildete Köch_innen braucht um eine größere Zahl an ungelernten Arbeitskräften zu organisieren. Das kann man gut finden oder nicht, Fakt ist aber nach wie vor (trotz Pandemie): Die Gastronomie ist eine absolute Wachstumsbranche, der Bedarf wird immer größer, das Angebot zwangsläufig auch, trotzdem entscheiden sich immer mehr gegen eine Gastro-Karriere, weil sie einen so schlechten Ruf hat. Ob zu Recht oder nicht: Es besteht Redebedarf.

Hier diesmal ein paar Links, damit ihr auch nachlesen könnt, woher wir den ganzen Kram haben:

Allgemeines zum Thema Craft Beer:
https://www.beerwulf.com/de-de/artikel-uber-craft-bier/was-ist-craft-beer

Audbildungsrahmenplan
https://www.kmk.org/fileadmin/pdf/Bildung/BeruflicheBildung/rlp/Koch.pdf
Version für NRW
https://www.berufsbildung.nrw.de/cms/upload/_lehrplaene/a/koch.pdf

Zahlen, Daten, Statistiken:
https://www.vkd.com/verband/branche/

https://www.dehoga-bundesverband.de/zahlen-fakten/ausbildungszahlen

https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2020/08/PD20_N048_212.html

https://www.magazin-kueche.de/magazin/titelthema/im-fokus-kochausbildung-der-zukunft/

BFDK004 Zwischen den Jahren

In der letzten Folge aus dem völlig verrückten Jahr 2020 geht es noch mal etwas planlos zu. Wir hüpfen wild zwischen Themen wie Weihnachten, Reinheitsgebot, Traditionen, Gastronomie, Krimidinner und Familie. Vielen Dank für euren Support bisher, ihr seid wirklich großartig, viel Spaß beim Hören, bleibt gesund und alles Liebe für das neue Jahr 2021, wünschen euch eure Lieblingsköche Jan und Marc.

BFDK003 Marc stellt sich vor

Heute ist Marc an der Reihe mal ein bisschen aus dem Nähkästchen zu plaudern und über seinen gastronomischen Werdegang zu sprechen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit, denn wir wollten einerseits die Folge nicht maßlos lang werden lassen und andererseits ist sein Gedächtnis nach eigenen Angaben „ein sehr, sehr grobes Sieb“. Wir wünschen viel Spaß beim Hören.

BFDK002 Jan stellt sich vor

Die heutige Folge dreht sich ganz um Jan, seinen Einstieg in die Gastronomie, seine Erfahrungen während der Ausbildung und um seine tiefe Verachtung für fertiges Kartoffelpüree.

BFDK001 Was machen wir hier eigentlich?

Ein Gastro-Podcast mit Unterhaltungswert? Und er geht trotzdem in die Tiefe? Mit zwei super-sympathischen Jungs aus der Küche? Wo es nicht nur ums Kochen und Restaurant-Tests geht sondern wirklich ums Eingemachte? Ja, wie geil ist das denn? In diesem Podcast liefern euch die beiden Küchen-Haudegen Jan und Marc die Antworten auf all eure Fragen rund um Küche, Service, Kneipe, Restaurant, Hotel und was sonst noch dazu gehört. Und in dieser ersten Episode stellen wir erstmal das Projekt vor, worum es überhaupt so gehen soll und warum wir zu so vielen Themen so viel zu sagen haben.